Es ist Sommerzeit und das heißt Urlaubszeit. Da kann man sich schon mal freuen und die Gedanken schweifen lassen wohin die Reise in diesem Jahr gehen soll. So viele Urlaubsziele, die einen reizen und an denen man sich vergnügen könnte. Für manche ist es schon Erholung pur, wenn man gemütlich Zuhause den Tag genießen, in Ruhe eine Tasse Kaffee trinken und auf star-vegas.de eine Runde im online Casino spielen kann. Doch manche brauchen da schon etwas mehr Aktion – das Adrenalin muss fließen. Wo genau die besten Urlaubsziele für Adrenalin Junkies sind und die kein Aktionfreund verpassen darf, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Das Abenteuer wartet überall

Als Adrenalin Junkie ist dir ja natürlich klar, dass es schon etwas mehr sein muss als ein einfacher Strandurlaub. Doch was? In einem prachtvollen Gebirge wandern? Sich wilde Flüsse hinabstürzen? Durch die Luft fliegen? Durchs Meer tauchen? Das alles ist möglich. Doch was sind die besten Urlaubsziele, die man unbedingt erleben muss?

Wildwasser Rafting im Grand Canyon, USA

Der Grand Canyon in den USA ist wohl jedem Reisenden ein Begriff. Diesen imposanten und gigantischen Canyon zu besuchen, sollte jeder auf seiner Reiseliste haben. Doch für richtige Adrenalin Junkies reicht das Wandern im Canyon wohl nicht aus. Was wäre denn mit einer Wildwasser Rafting fahrt auf dem Colorado River? Da wird wohl mit Sicherheit der Puls höher schlagen und das Adrenalin durch die Venen strömen.

Base Jumping über dem Lysefjords, Norwegen

Hoch durch die Lüfte geht es für Base Jumper, die sich mit Schwung durch die schönsten Landschaften schwingen. Eines der beliebtesten und coolsten Orte in ganz Europa, an denen man Base Jumping machen kann, ist in Norwegen. Hier gibt es den garantierten Nervenkitzel. Die Sportart gehört zwar zu den gefährlichsten überhaupt, aber man möchte ja schließlich Adrenalin pur oder? Die Landschaft in Norwegen ist schon generell wunderschön und lädt ein sie von oben zu genießen. Doch vor allen Dingen der 40 Kilometer lange Lysefjord zieht die Base Jumper an wie ein Magnet. Die Aussicht ist atemberaubend und der Sprung von der Felswand Kjerag ist der höchste überhaupt.

Training für Astronauten in Orlando, USA

Von vielen war es einmal im Kindesalter der Wunsch Astronaut zu werden. Wieso sollte man sich diesen Wunsch also nicht endlich einmal erfüllen? Kein Problem im Trainingscenter für Astronauten in Orlando, USA. Das ist nicht nur für Weltall-Verrückte etwas, sondern auch für Adrenalin Junkies, denn es geht an die körperlichen Grenzen. Das Kennedy Space Center bietet umfangreiche Trainingsmöglichkeiten durch das große Know-how und die hohen technologischen Standards. Zum Training gehören verschiedene Arten von Simulationen wie zum Beispiel die Fahrt im Space Shuttle oder die Durchführung einer Mission. Zuvor muss jedoch ein körperlicher Fitness Test bewältigt werden. Also, wer stellt sich der Mission ins (fast) Weltall?

Canyoning in Tessin, Schweiz

Sind die letzten beiden Vorschläge etwas zu sehr in der Luft bzw. im Weltall? Dann pass auf, jetzt bleiben wir am Boden – naja fast. Das Schweizer Kanton Tessin bietet super Landschaften für extremes Canyoning. Steil abfallende Schluchten, Flüsse, Berge und mehr? Dann seid ihr hier richtig. Das Canyoning oder auch Canyoneering gilt hier als absolutes Muss. Viele Canyoning Liebhaber reisen extra hierher. Schwimmen, Flüsse durchqueren, Klettern, Abseilen, von 10 Meter hohen Felsvorsprüngen springen, Rutschen oder Wandern – Das alles kann hier erlebt werden. Die Schweiz lädt ein das Mekka des Canyonings zu besuchen.